Montag, 24. Februar 2014

An Cafe in Essen und Besuch bei Yashiro ^^

Hallo ihr Lieben!

Am 21.2. war es soweit: In Essen gaben AnCafe den Auftakt zur vierten großen Welttour und ich war mit einigen meiner Freunde dabei.
AnCafe gehören zu den ersten Bands aus Japan, die ich für mich entdeckte, dennoch habe ich es wunderbar geschafft, sie bei den ersten beiden Touren im Lande zu verpassen. Nun, 2012 war ich ja das erste Mal dabei und dieses Mal wieder. Dieses Mal gönnte ich mir nach einigem Überlegen gemeinsam mit Katrin ein VIP-Ticket. Und ich würde es wieder tun! Aber fangen wir mal vorne an:

Das Konzert war am Freitag, aber ich fuhr schon am Donnerstag zu Yashiro.
Sie lebt in der Nähe von Essen und war so lieb, mich für 2 Nächte zu beherbergen. Es war so schön, sie wieder zu sehen! Für den Donnerstag hatten wir einen ruhigen Nachmittag/Abend geplant und schauten uns etwas in Essen um. Hauptsächlich, weil ich dringend noch zum Primark ran musste. Ich hatte vorher gesehen, dass es dort die ziemlich passenden Schuhe für mein Fadeless-Cos gibt. Und glücklicher Weise erwischte ich das letzte Paar in meiner Größe und sie sehen sogar nach etwas aus, was ich so tragen werde. Die kleine Ausbeute:
Der Schmuck ist auch für das Cos, die Strümpfe und das Cap mussten einfach mit. Aber ich finde, da es ja Sandalen sind, kann ich sicher die Strümpfe super zum Cos tragen, oder nicht?
Wir gönnten uns ein supergesundes Abendessen in Form von Dunkin Donuts. Das enthält immerhin genug Zucker für einen Monat und alle Farbstoffe, die der Mensch so braucht!
Am Konzerttag machten wir uns erst recht spät auf den Weg, für unsere Verhältnisse. Statt um 9 an der Halle zu stehen (was mir meistens Spaß macht!) kamen wir erst gegen 15 Uhr an.
Nur müssen wir an unseren Fotos arbeiten XD Tjaaaaa....
Zum Glück haben wir den Regen und Hagel verpasst, als wir an der Zeche Carl ankamen schien die Sonne und wir hatten auch Katrin und Mai schon eingesammelt. Beide sehe ich auch viel zu selten, zuletzt im September. Viel los war auch noch nicht wirklich, dafür, dass es ein Freitag war.
Gemeinsam mit einer Bekannten aus Hamburg, Aleana, warteten wir, trafen noch andere Leute und hatten wirklich Spaß ^^ Der Staff von AnCafe macht etwas, was sich "Cafekko Fashion Grand Prix" nennt. Im Klartext heißt das, sie machen Fotos von den Fans mit deren Einwilligung und posten die dann auf Facebook. Wie man das Ding nun nennt war uns ziemlich latte, aber wir hatten Lust auf ein nettes Foto von uns. 
Katrin, meine Wenigkeit, Aleana und Yashiro
(Von hier)

Und dann ging das Warten auf den VIP-Einlass los. Ich war dann doch nervöser als ich dachte, besonders als es sich ziemlich verzögerte. Erst 20 Minuten später als geplant wurden Katrin, Aleana und ich mit dem Rest der VIP-Käufer rein gelassen, bekamen unsere Anweisungen, was wir machen sollten/durften oder nicht (alle vollkommen klar und sinnig) - und einen Schock auf dem Silbertablett. Auf unbekanntem Weg hatte Miku sich eine Lebenmittelvergiftung zugezogen und würde nicht beim VIP dabei sein können, da er noch Ruhe brauchte um das Konzert geben zu können. Vollkommen verständlich für alle denke ich, dennoch blöd, aber es herrschte Sorge um ihn vor. Die sah man auch dem Rest der Band als, als sie in dem Raum kamen.Trotzdem grüßten sie die Fans sehr lieb. Die Nachricht hatte leider alle Fans etwas aus dem Konzept gebracht, wodurch die Fragerunde etwas stockend war (ich schiebe das einfach mal darauf und nicht darauf, dass sich jeder - wie ich - darauf verlassen haben könnte, dass den anderen Leuten schon was eingefallen sein wird!), aber dann doch noch in Gang kam. Nun, wir wissen jetzt, woher Kanons Jacke ist (Glad News mit Nacharbeit, falls das wen intressiert), und man erwartungsgemäß alle mit Currywurst anlocken kann. Ich sollte die Idee mit der Currywurstbude in Tokyo noch mal in Betracht ziehen. Still stehen ist nicht wirklich deren Ding muss ich sagen. Man durfte ein Foto mit den Jungs machen und dabei neben dem Liebling stehen. Für mich war bis 3 Minuten vorher nicht klar, neben wen ich gehen werde. Nicht, weil ich eigentlich zu Miku gewollt hätte, sondern, weil ich tatsächlich keinen Lieblingsmember habe. Meine Wahl fiel dann auf den, der am niedlichsten grinste - Takuya. 
Ach, was schau ich da wieder klug XD aber es hätte schlimmer sein können finde ich! Immerhin bin ich nicht gestolpert oder sowas. Zum VIP gehört auch die akutelle CD in signierter Version, die mir dann Takuya in die Hand gab.
Danach warteten wir und unterhielten uns, eine Bekannte war so lieb, von Katrin und mir ein Foto zu machen:
Im Hintergrund sieht man auch dieses schöne Banner:
Mit dem Rest der Fans kam auch Yashiro zu uns und wir stellten fest, dass wir teils neben den selben Leuten wie beim Dortmunder Gazette-Konzert standen. An sich lief das ganz gut, auch wenn eine kleine Gruppe Leute genau in der Mitte meinte, sie bleiben einfach sitzen und machen keinen Platz durch aufrücken für die Rollstuhlfahrer. Großes Kino, Kinder, wirklich! Da musste erst ein Ordner kommen und denen sagen, wie das geht, weil auf uns ja mal wieder keiner hörte. Ich weiß nicht, ob ich die Idee, das Konzert ohne Absperrung durchzuziehen so unglaublich gut fand. Es ging zwar gut, aber eigentlich finde ich, AnCafe sind eine Nummer zu groß für sowas, besonders, da die Halle zwar nicht riesig ist, aber auch nicht gerade Wohnzimmergröße wie mein geliebtes Headcrash hat. Und es wurde gedrängelt! Eine Person versuchte auf Teufel komm raus weiter nach vorne zu drücken bei uns und verlangte dann auch noch, dass wir Rücksicht auf sie nehmen sollten. Tatsächlich habe ich bei dem Konzert einige blaue Flecke davon getragen, was auch an dem vielen Hüpfen und Hin-und-Her-Bewegen liegt. Es sind übrigens mehr als nach der Tour. Und nein, ich zeige sie euch nicht XD
Als die Band dann ziemlich pünktlich meine ich auf die Bühne kam, gab es wie erwartet bei jedem Member einen Ruck nach vorne. Leute... irgendwann ist vorne auch Schluss, noch etwas mehr und ich hätte in der Band mitspielen müssen und das wollt ihr nicht, das verspreche ich euch!
Es hatte sich offenbar komplett herum gesprochen, dass Miku krank war. Wobei ich gern wissen würde, zu was die Lebensmittelvergiftung im Laufe der Stunde bei den Fans geworden war, man weiß ja, wie Gerüchte entstehen. Nun, Tatsache war: Eine Lebensmittelvergiftung ist wortwörtlich zum K*** und haut einen um, aber wenn der Arzt nicht der Meinung gewesen wäre, wenn Miku will kann er auftreten hätte er das nicht zugelassen. Und er wollte auftreten.
Im Vergleich zu 2012 natürlich mit weniger Energie, das ist klar. Wobei in seinem Fall weniger Energie immer noch ziemlich viel ist. Miku machte zwischendurch langsamer, trank öfter an textlosen Stellen in den Songs einen Schluck und überließ so die Bühne immer wieder auch den anderen, was besonders Yuuki ausnutzte und viel nach vorne kam. Der Typ macht aber auch eine Show! Teruki war natürlich hinter dem Schlagzeug "gefangen", aber Takuya kam erstaunlich oft nach vorne ran. Da wir auf seiner Seite standen war es etwas schwerer Kanon am Bass einzuschätzen, aber bis zur Mitte kam der auch gerne mal. Erst später gab es auch mal einen Seitentausch.
Ich war von der Show begeistert! Das Publikum hat auch so toll mitgemacht, mitgesungen und getanzt, das war richtig schön. Zur allgemeinen Unterhaltung gibt´s dann noch Bilder:
Rede vom Blatt von Miku (immer besser als komplett daneben zu greifen!)
Yuuki in Action und ich frage mich, warum ihm bei dem Outfit das Wasser nicht in Litern über das Gesicht lief. Übrigens spricht er recht sicher Englisch.
Auch Takuya ist mit einem klugen Zettel ausgestattet gewesen und strahlt hier so niedlich XD
Warum hab ich eigentlich alle beim Reden fotografiert? Naja, bei Teruki weiß ich es. Sonst ist das eine Becken in seinem Gesicht gewesen.
Kanon redet nicht auf dem Bild, auch nicht schlecht!

Leider gab es nur einen Song als Zugabe, aber unter den Umständen des Tages ist es kein Wunder. Sie machten danach noch ein Foto (Auch von der Facebookseite)
Durch das Hüpfen hat sich mein Platz im Laufe der Zeit in die dritte statt die zweite Reihe verlagert und man sieht auf dem Bild immerhin meine Haare XD.
Fazit des Konzertes: Eine tolle Show, ich habe riesen Respekt vor Miku, dass er das so durchgezogen hat und ich will seine Klamotten haben. Nicht als Cos, die waren einfach geil. (Bis auf die Schuhe. Warum haben sie alle immer so doofe Schuhe?)
Nach dem Konzert ließen wir den Abend noch gemütlich mit Freunden ausklingen und freuen uns schon darauf, wenn wir wieder dabei sind. 
Hier noch die Merchsachen!
Das Poster, das Mini-Handtuch (auch genannt: Waschlappen) und die CD gab es beim VIP dazu. Darum wollte ich mir eigentlich nichts weiter kaufen, aber das Shirt fand ich dann doch zu nett um es dort zu lassen. Hab ja auch keine Bandshirts... Außerdem liegt der VIP-Pass da noch auf dem Poster.
Weil man es sonst nicht richtig sieht, hier die Autogramme noch mal in Großaufnahme. Takuyas sieht aus wie ein Herzchen finde ich!

Leider musste ich am nächsten Tag wieder heim. Aber ich freue mich schon sehr darauf, alle meine Mädels zur LBM in wenigen Tagen wieder zu sehen.

Bis bald~~~









Kommentare:

  1. Hach.. An Cafe ist inzwischen zwar nicht mehr soooo meins, aber allein ween Teruki würde ich die ja schonmal gern life sehen. *_* Klingt jetzt voll fangirly, aber das ist mir Wurst. Er war soooo lange mein Liebling, da darf man schonmal schwärmen. *lach*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Och, man muss auch mal Fangirlie sein! Und sie machen einfach richtig richtig gute Shows, da muss man nicht mal der riesen Fan sein um dort Spaß zu haben (finde ich. Nur eine Abneigung fröhliche Musik ist hinderlich XD) Gehst dann das nächste Mal halt hin und schwärmst Teruki an!

      Löschen
  2. Coole Ausbeute!
    Ich finde die Cap und die Schuhe ja toll! :)

    AntwortenLöschen
  3. Jaaa das Konzert war einfach soo toll *_*
    Btw ich bin die die dich einfach mal out of blue angesprochen hat hehehe sorry aber ich konnte nicht anders als ich dich gesehen hab ^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo!

      Ah, ich weiß ^^ ist doch völlig okay, ich treff gern Leute!

      Löschen