Montag, 26. Mai 2014

Japantag in Düsseldorf - Teil 1 weil sonst zu lang

Hallo ihr Lieben!

Nachdem der Japantag nun schon eine Woche hinter uns liegt, habe ich es endlich mal geschafft die Fotos zu sichten und auf Tageslichttauglichkeit zu überprüfen. Darum bekommt ihr heute den Bericht dazu!

(Vorneweg: Tattoo heilt gut ab^^)

Leider leider war Reno krank, so dass sie nicht mit uns mit konnte. Kein Koichi für zwei Metos und ein Tsuzuku! Zwei Metos? Jupp, Raoii war auch als Meto unterwegs und Katrin als Tsuzuku und später tauchte sogar noch ein zweites Tsuzuku auf (ich Depp hab verpennt nach dem Namen zu fragen!!!).

Am Japantag selbst sind Raoii und ich bei Mina und Saya aufgebrochen, nachdem wir uns erstmal mit gefühlten 10 Kilo Makeup in Meto verwandelt hatten. Also 10 Kilo pro Person. Wir hatten mit dem Zug sogar Glück - auch wenn er etwas später kam als gedacht, denn er war leerer als üblich und ich habe das Konservendosengefühl nicht die Spur vermisst. Zum Glück spielte das Wetter sehr gut mit und nachdem wir vier Katrin am Bahnhof Düsseldorf eingesammelt hatten, und noch weitere Freunde getroffen haben, machten wir einen kurzen Abstecher in die Buchhandlung Takagi. Ich kaufte "nur" zwei Zeitschriften die ich euch wann anders zeigen werde, da ich sie noch nicht fotografiert habe und dazu gerade zu faul bin. Gegen 12 waren wir dann am Rheinufer. Obwohl die Veranstaltung offiziell erst um 12 beginnt war schon gut was los. Es spricht ja auch nichts dagegen, schon mal Freunde zu treffen und Fotos zu machen. Teilweise habe ich aber später Blogs gelesen in denen sich beschwert wurde, dass um 10 Uhr die Zelte noch zu waren. Das sind auch die Leute, die morgens um 6 vorm Aldi stehen und meckern...
Unser erster Weg führte uns gaaaaanz ans andere Ende der Promenade. Zumindest gefühlt. Bis ein paar Wochen vor dem Japantag sagte mir der Name gar nichts, aber viele meiner Freunde waren hellauf begeistert, dass eine gewisse Reika hin kommen würde. Reika kenne ich als Namen sonst nur vom Bassisten von D=Out. Jetzt weiß ich, dass es sich bei dieser Person um eine Cosplayerin aus Japan, die einfach nur irre beliebt ist und ein richtiger Star der Szene. Nachdem ich mich also schlau machte kann ich sagen: Die Frau hat was drauf. zwar cost sie nichts, was mich wirklich intressiert, aber sie hat sehr, sehr schöne Cosplays und ist offenbar mit voller Seele dabei. Das meinten sehr viele Leute an den Tag, die gern ein Autogramm und Foto haben wollten, was zu diesem Anblick hier führte:
Während Mina und Saya sich anstellten, gingen Raoii, Katrin und ich schon mal Fotos machen, in der festen Meinung, so lange könnte das ja nicht dauern. Immerhin wird eine Schlange in dieser Länge (nicht alles auf dem Foto zu sehen leider) sonst auch oft in 30 Minuten durchgearbeitet. War aber nicht so. Es dauerte knapp 2 Stunden, bis Mina und Saya an der Reihe waren, was schlicht und ergreifend daran lag, dass es kein "Durcharbeiten" war. Wirklich, ich wünschte, die Musiker würden sich auch so unheimlich viel Zeit für jeden Fan nehmen können. Das geht ja leider meistens nicht. Ich finde es übrigens stark, dass Reika es geschafft hat, aus einem Hobby einen Beruf zu machen. Selbst habe ich mir kein Autogramm geholt, sondern war nur Zuschauer und habe die Sache dokumentiert.
Hier bekommt Mina gerade ihr Autogramm.

Die Wartezeit hat uns nichts ausgemacht. Erstmal war gut Zeit zum Shooten und wir haben zudem noch nett in der Schlange quatschen können. Zufällig habe ich die Mädels genau hinter uns zwei Tage später auf Instagram gefunden, wirklich coole Sachen. Außerdem - Fan sein, egal ob von einer Band, einem Film, Cosplayer oder Sportmanschaft, das ist etwas Tolles. (Richtig Fan sein, nicht die Tussis die jetzt plötzlich WM schauen und den Schiedsrichter nicht vom Linienrichter unterscheiden können) Kaum etwas ist so schön, wie sich über ein solches Treffen freuen zu können. Oder mit anzusehen, wie Freunde sich darüber freuen.

Leider wollten noch andere Fans zu einem anderen Stand. Das war der Stand von Appelwar Pictures und der lag leider ziemlich in der Mitte der Zeltreihe. Planungtechnische Glanzleistung, wirklich! Diese Youtuber-Truppe ist extrem beliebt und zogen entsprechend viele Fans an, die sich gerne mit Poster, Autogrammen und anderem (am Stand waren auch noch Zeichnerkollegen) eindecken wollten. Viele Fans meint in diesem Fall so viele Fans, dass man den Stand leider schließen musste weil es kein Vor und kein Zurück mehr gab auf einer Strecke von ca 15Metern um den Stand herum. Die Straße war voll mit Leuten und ich übertreibe nicht, wenn ich sage, dass ich noch nie in so einem Gedränge steckte. Sämtliche Konzerte und Konzerteinlässe mit eingeschlossen. Die Leute von Japantag wussten wie voll es an diesem Stand werden würde, aber haben es einfach unterschätzt (habe mir später ein Video der Jungs angeschaut, die Infos stammen also daher) und meiner Meinung nach zu spät reagiert mit der Verlegung des Standes. Zwar ist nichts passiert, aber angenehm war es nun wirklich nicht, da lang zu müssen. Wir konnten irgendwie noch umdrehen und unten direkt am Rhein entlang gehen, was bis auf eine kurze Strecke auch ging. Dort ist genau gegenüber eines Kartenhäuschens eine Bar mit Tischen vor, was die Promenade mal eben so auf ein Drittel der Breite reduziert. Super Idee, dass am Japantag voll auszureizen! Aber die paar Meter haben wir uns durchschieben können ohne dass es zu unangenehm wurde.

Jetzt dürft ihr euch erstmal ein paar Bilder ansehen!
Zweimal Meto mit Raoii

Mit Katrin im Tzusuku-Cos
Yuuki und ich

Natürlich ist Metoteddy dabei gewesen!

Metoposing!
Gemeinsam mit Raoii hatte ich ein kleines J-Rock-Treffen eingeplant. Leider mussten wir den Platz etwas anpassen, da die Orga die unglaublich tolle Idee hatte, genau am Treffpunkt Klohäuschen hinzustellen. Bei dem Wetter war das Aroma nicht lecker. ABER!!! Wir waren eine sehr ansehliche Menge an Fans, wenn auch wenigen Cosplayern. Ein paar mehr habe ich aber im Laufe das Tages noch gesehen.

Auf das Foto könnt ihr noch gut 10 Leute drauf rechnen, die später dazu gekommen sind (oder gerade Fotos machen). Es bildete sich eine nette Laber-Runde mit wechselnder Besetzung. Intressant finde ich übrigens die Alterspannweite die aber dann doch keine Rolle spielt wenn man sich unterhält. Man merkt zwar, dass jüngere Fans mit weniger Konzerterfahrung noch andere Ansichten haben als wir alten Hasen, aber in den meisten Fällen sind sie für Erklärungen sehr offen. Natürlich gibt es auch in der Szene wirklich seltsame Leute, aber zumindest am Japantagtreffen war keiner von der Sorte dabei (oder hat es gut versteckt XD).
Mit Mina
Und mit Samira
Der Japantag war so voll, dass ich leider nicht viele Cosplayer angehalten habe um Fotos von ihnen zu machen. Genau genonnem gar keine. Alles ist in Bewegung oder schon am Shooten, da es nur eine Straße sozusagen ist, wo sich alle aufhalten, würden es den Weg blockieren, nach Bildern zu fragen und darum habe ich es einfach gelassen. Na, dafür gibt es ja die richtigen Cons und die kommen immerhin bald!

Und da mir der Eintrag sonst wirklich viel zu lang wird, zeige ich euch im nächsten dann noch ein paar nette Bilder und erzähle vom Konzert und Feuerwerk am Abend. Mit Glück hab ich es dann auch geschafft die Zeitungen zu fotografieren!

Bis bald~~~




Kommentare:

  1. T_______T Ich wollte so gern zu Reika.... aber ich konnte nicht...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oje, das ist schade. Aber bestimmt kommt sie mal wieder zu einer Con, es schien ihr echt zu gefallen.

      Löschen
  2. Haha, musste bei dem Satz mit den Öffnungszeiten doch lachen xD aber manche sind da echt dreist -.-
    Das mit Applewar war echt krass, hätte die auch noch gerne gesehen, aber das war ja UNMÖGLICH X__x' ich hatte noch nie so einen vollen Japantag erlebt X_x ein Grund, warum ich zweifle, ob ich wieder hinfahren werde D:
    Schade, dass wir uns nicht gesehen haben T__T du sahst ja mal mega krass geil aus *__* vor allem das Make-up *_* manno T__T

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke^^ Werd das Cos noch mal auf der Ani tragen. Ich lieb das einfach XD

      Es war echt irre voll. Aber ich werd wieder hin nächstes Jahr. War einfach trotzdem zu toll XD

      Löschen