Montag, 15. Juli 2013

Wir sind keine Ausstellungsstücke!

Hallo ihr Lieben!
Bevor die Post zu meinen Animagic-Cosplays, die Bilder der Zeitschriften und der ordentliche Post zum Deutsch-Japanischen Sommerfest in Hannover kommen, muss ich leider einmal etwas Dampf ablassen. Nicht über euch, keine Sorge.
Sondern über, ich nenne sie einfach mal, Zivilisten. Allgemein und im Besonderen auf Events. Denn über genau deren Verhalten habe ich mich am Sonntag auf dem Sommerfest extrem aufgeregt.
Zuerst einmal: Ja, wir sehen auffällig aus, egal, ob wir nun kreative Mode tragen oder im Cosplay unterwegs sind. Ja, man darf uns ansehen und ja, man darf auch Fotos machen. Das ist ok. Aber es kommt darauf an, WIE man das macht.
Fangen wir mit dem Ansehen an.
Es ist vollkommen ok, wenn man mich ansieht, wenn ich meine bunten oder sonstwie auffälligen Sachen an habe. Damit muss ich rechnen, sonst muss ich in Jeans und Shirt rumlaufen. Ich kann damit leben und oft finde ich es auch gar nicht schlimm. Teils sind die Blicke der Leute sogar erheiternd, wenn ihnen das halbe Gesicht entgleist. Es macht mir auch nichts aus, wenn die Leute mich ansehen, als wäre ich etwas, das sie am liebsten unter dem Schuh zertreten wollen, weil ich nicht in ihr angepasstes Weltbild passe. Das ist deren Problem, nicht meines. Meist grinse ich mir dann einen und lache innerlich. Mir ist bewusst, ich lebe in einer Kleinstadt und ich falle mit meinen Sachen auf. Natürlich erregt ein pinker Flauscherock mit Overkneestrümpfen Aufmerksamkeit und zieht Blicke auf sich. Ok, kein Ding. Aber es gibt einen Unterschied zwischen ansehen und anstarren. Ab einer gewissen Zeit, die man angeschaut wird, von einer Person wohlgemerkt, wird es aber nervig. Hinsehen, registrieren - alles klar, die sieht bunter aus, vielleicht noch mal kurz ETWAS genauer hinschauen, damit habe ich kein Problem. Wenn man mich im Zug aber eine halbe Stunde ununterbrochen anstarrt finde ich das nervig. Das ist unhöflich und mehr nicht. Und nebenbei, es hat auch NIEMAND das Recht, mich dumm von der Seite anzuquatschen deswegen. So geschehen gestern, als ich im Zug unterwegs meinen Lippenstift auftrug. Ich hatte ein Lolita-Kleid an und war entsprechend geschminkt. Wir wollten Fotos machen, da klatsche ich immer mehr rauf als für nur so. Und da spricht mich eine Frau mit Kindern an: "Na, hast du noch nicht genug Farbe im Gesicht?" "Wenn Sie mich so fragen: NEIN."
Mit welchem Recht meint sie, mir das sagen zu müssen? Was geht es sie an, wenn ich mir die Lippen schminke? Nichts. Ich habe sie ja auch nicht gefragt, ob sie nicht mal meint, sie habe genug Kinder oder sowas. Mein Outfit hat niemanden belästigt, mir hingen keine primären Geschlechtsmerkmale raus (etwas, was man von vielen Leggings+Shirt-Trägerinnen nicht sagen kann), ich habe nur ruhig auf meinem Platz gesessen und mir die Lippen geschminkt. Da ist nichts dabei. Ob die gute Frau einer besagten Leggins-Trägerinnen auch gesagt hätte, sie hätte genug Farbe im Gesicht? Irgendwie bezweifel ich das.
Gut, dann starren die Leute halt. Das ist zwar nervig, aber noch lange nicht das Schlimmste. Wirklich schlimm finde ich es, wenn die Leute einfach anfangen, Fotos zu machen. Davon bleibt man an normalen Tagen in der Stadt zu 99% verschont. Obwohl ich auch da schon mal von Touristen angesprochen worden bin. Und da liegt der Knackpunkt. Ansprechen und fragen. Dann ist das gar kein Problem.
Gestern aber... ich habe irgendwann wirklich sowas von die Nase voll gehabt. Wenn wir da stehen und uns unterhalten - dann ist das nur wegen der Outfits keine Einladung einfach mal ein Foto zu machen. Tauchen wir in einem "In die Runde"-Foto mit auf, ist das ok. Aber sich einfach neben uns zu stellen und ohne zu fragen ein Foto zu machen ist unhöflich. Das macht man nicht. Auch nicht, wenn wir in kleinen Gruppen da stehen und uns gegenseitig fotografieren, sollte einem als denkenden Menschen doch klar sein, dass man da nicht einfach mal mit ein Foto macht! Wenn Horst seine Irene vor dem Rathaus knipst, kommt Holger doch auch nicht auf die Idee, einfach ohne zu fragen auch ein Foto von Irene zu machen, die er noch nie im Leben gesehen hat. Warum meinen die Menschen dann, die Tatsache, dass wir anders aussehen, gäbe ihnen das Recht uns wie die Blumen im Hintergrund einfach abzuschießen? Ich werde es nie verstehen. Die Situation ist natürlich noch ein wenig anders, wenn eine Gruppe Cosplayer (oder Lolitas oder oder oder) in Pose steht und bereits 5 Leute Fotos machen, dann kann man davon ausgehen, dass man auch ein Bild machen darf. Aber wenn EINE Person Fotos macht, dann mache ich doch nicht einfach auch Fotos. Wo hat da eigentlich die Erziehung versagt? Und in diesen Fällen rede ich gerade nicht von Teenies, deren Schuhgröße den IQ bei weitem übersteigt und bei denen ich oft nichts anderes erwarte als solche dummen Aktionen. Nein, ich rede hier von Menschen, die es besser wissen sollten. Gestern waren es in der Hauptsache Männer zwischen 40 und 60 Jahren, die uns ihre Kameras ungefragt ins Gesicht gehalten haben. Meistens sind wir selbst zu solchen Volldeppen noch nett und es kommt in etwa zu folgendem Dialog:
Ruha: *lächel* "Fragen Sie doch einfach, ob sie ein Bild machen können, dann bekommen Sie viel schönere Fotos."
Zivilist: "Hm."
Ruha: "Sie können jeden von uns nahezu immer nach einem Bild fragen, in den meisten Fällen haben wir nichts dagegen. Nur gefragt werden möchten wir bitte."
Zivilist: "Gut. Darf ich denn bitte ein Foto machen?"
Ruha: "Gar kein Problem." Wobei in dem Fall mein Name für jede aus meiner Gruppe stehen kann. Zivilist aber leider nicht für alle. Wir haben schon Leute erlebt, die sich dann angegriffen fühlten, nur, weil wir uns das Recht rausgenommen haben, nicht einfach abgeschossen werden zu wollen. (Nochmal: In der Masse oder im Hintergrund ist das ok, ich rede hier von gezielten Fotos in denen wir das Hauptmotiv darstellen) Gestern hat es mir dann irgendwann gereicht, zumal ein besonders dreistes Modell auch von weiter weg mit dem Megaobjektiv zielte. Ich habe angefangen, den Leuten einfach MEINE Kamera ins Gesicht zu halten und Fotos zu machen. Nicht, dass das nun besonders tolle Motive gewesen wären, aber ich wollte, dass sie merken, was für ein blödes Gefühl das ist. Ob es was bringt ist die andere Frage.
Wie dem auch sei - ich finde, nur, weil ich auffällig aussehe haben andere Menschen noch lange nicht das Recht, ohne zu fragen Bilder von mir zu machen oder mich ohne Ende anzustarren. Oder mir dumm zu kommen. Mit kurzen Blicken hingegen, oder auch vernüftigen Fragen, kann ich leben, die stören mich nicht die Bohne. Aber diese dreisten Aktionen nerven einfach nur.
Und ja, mir ist klar, ich könnte die Blicke komplett abschalten, indem ich einfach alltäglichere Kleidung anziehe. Aber um die normalen "Huch, was ist das denn?"-Blicke geht es mir nicht, nur um dieses extreme Starren und erst Recht um die Fotos. Bei meinen Fotos von den unhöflichen Menschen sind ein paar nette Gesichtsausdrücke bei raus gekommen. Zeigen werde ich sie euch trotzdem nicht, denn wie gesagt - ich will nicht, dass diese Leute einfach so Bilder von mir machen und rumzeigen, da kann ich das auch nicht mit ihren Fotos machen. Aber ich werde diese Bilder wohl in einem Ordner sammeln XD
So, genug gemeckert für heute.

Kommentare:

  1. ^ THIS!

    Du hast in diesem Post sogut wie alles zusammengefasst, was ich nach jeder Con denke.
    Ich hab das Glück, in einer relativ größeren Stadt zu leben, da fotografiert mich keiner einfahc so. Aber auf Cons immer diese Zivis die dann meinen, einen einfach knipsen zu dürfen, da könnt ich so austicken >__>

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Soweit ich weiß hat mich in der Stadt an sich auch noch keiner ohne zu fragen geknipst. Aber auf Cons/Events passiert das so oft, und wir sind meist noch nett und bitten darum, dass man höflich ist. Aber bei bestimmten Modellen Mensch wird jetzt nicht mehr gebten, da knips ist zurück XD

      Löschen
  2. Guter, ausdrucksstarker Text! Du hast absolut recht!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke. Mal sehen, vielleicht bringt es irgendwann mal was.

      Löschen
  3. Hallo!

    Ich kann dich voll verstehen! Ich trage zwar meist nicht so auffaellige Kleidung, aber ich habe frueher in einem kleinen Dorf gewohnt und wenn ich dann mal mit nem kurzen pinken Rock rumgelaufen bin, aber immer alle direkt geguckt. Einmal bin ich in London in nem Cosplay rausgegangen(an Helloween) aber da war auch nen Kerl der mich total bloed angeklotzt hat und irgendwas sagte.. Ich habs nicht verstanden..
    Aber du hast schon voll rcht! Vorallem mit dem Bilder knipsen. Es ist echt nicht in Ordnung ohne zu fragen einfach Fotos zu machen. Es haben ja schliesslich alle Menschen das Recht aufs eigene Bild!! Ich verstehe eh nciht wo das Problem liegt, wenn ein bisschen anders aussieht. Ich habe auch schon so manches Mal Leute gesehen die haben ausgesehen.. Echt schlimm. Aber deshlab geh ich doch da nicht hin und reiss meinen Bagger auf oder mache gar Bilder! Also echt.. Und solche Leute schimpfen sich erwachsen.. lol Ne.. Ich kann deinen Aerger gut verstehen. Und ich wuerde auch nicht auffhoeren mir das anzuziehen was mir gefaellt! Obwohl es hier in London auch nicht ganz so schlim ist. Im Zentrum sieht man so viele unterschiedliche Leute. Hab sogar Mal ne alte Frau gesehen(60 oder so) die hatte pinke Haare. Und?
    Mich stoert es nicht.
    Aber es wird wohl immer solche Leute geben, die an allem was rumzumeckern haben.. =.=

    Naja, ich wuensche dir dennoch einen schoenen Tag und ne tolle Woche!
    Halt die Ohren steif ^.~

    LG, Jade

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo!
      Ich find es auch komisch, was geht es mich an, was andere tragen? Klar, man sieht was und denkt sich seinen Teil, aber nach einmal hinsehen reicht es. Auf Events kann man halt auch Bilder machen, aber das Fragen ist einfach irre wichtig. Dann darf man auch, gar kein Ding. Aber deswegen nicht mehr so rumlaufen wie ich will? Nee, kommt nicht in die Tüte XD
      LG, Ruha

      Löschen
  4. Haha, richtig so :D in habe in meinem Blogeintrag auch die Unhöflichkeit der Leute angesprochen. Sonntag war das ja echt übertrieben schlimm <_<' gut, dass du mal Dampf abgelassen hast ^_^ ist schließlich auch berechtigt :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hab ich eben gesehen, das ist auch einfach was, was man sagen muss.

      Löschen
  5. Ich verstehe dich total! Das nervt mich auch immer unglaublich und ich finds auch einfach nur unhöflich! Man kann doch einfach mal fragen, aber nein, da kommen Leute die sich das Recht nehmen einfach ein Bild von einem zu machen. Vielleicht will man das als Fotografierter ja gar nicht, aber das ist denen ja auch egal. X___X'''
    Und was die Kommentare angeht, da bin auch dieser Meinung. Ich kann das echt nicht leiden. Sage ich den Leuten wie die rumlaufen sollen? Ich finde 70% der Leute in der Innenstadt auch grottig gekleidet und mehr als übel geschminkt. Aber ich nehme mir nicht das Recht raus irgendwas dazu zusagen, denn es ist ja nicht meine Baustelle. Auf der anderen Seite sehe ichs auch nciht ein mich dann von denen dumm anlabern lassen zu müssen. Echt nervig.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Irgendwie scheinen die einfach zu meinen, wenn man auf einer Veranstaltung ist und anders aussieht, dürfen sie das. Warum auch immer. Und was der Reiz daran ist, Leuten die anders aussehen, was zu sagen, verstehe ich nicht. Ich kann ja mal den Tussen "Tussi" hinterher brüllen, wie sie bei mir "Emo" brüllen. Vielleicht verstehe ich dann den Reiz..

      Oh und danke für das Tag. Ich schaff es nur nie die zu beantworten XD

      Löschen
  6. http://shojo-m.blogspot.de/2013/07/liebster-award.html You got nominated for the LIEBSTER award. ^^

    AntwortenLöschen