Samstag, 5. Oktober 2013

Halb Paris an einem Tag (Bilderspam!)

So, da bin ich wieder, mit einem sehr bilderlastigem Post!

Wir Mädels  hatten vor unserer Reise gut geplant, was wir machen wollen und wo wir hin wollen. Ganz geklappt hat am Ende dann doch nicht alles, aber das Meiste.

Am Donnerstag sind wir in der Frühe los zum Schloss Versailles. Obwohl die Verlockung groß war, wussten wir von anderen Berichten, dass es wohl keine gute Idee wäre, in Lolita-Sachen dort aufzulaufen, also haben wir uns für andere Sachen entschieden - auch hübsch, aber halt nicht Lolita.
Leider war das Wetter den Tag nicht gerade blendend, es wäre so schön gewesen, den Garten im strahlenden Sonnenlicht zu sehen. Zum Glück waren Jessi und Yashiro waren so lieb uns allen die Karten schon am Tag vorher zu besorgen, als sie am Bahnhof auf uns drei warten mussten und das war ein Glück! Obwohl wir wirklich noch früh da waren war die Schlange unheimlich lang
Da haben wir schon die Hälfte hinter uns! Und das ist die Schlange für Leute, die schon Karten haben, man darf sich sonst vorher noch an eine andere Schlange stellen. Dafür muss ich aber sagen ging es erstaunlich schnell, evtl. eine halbe Stunde und wir wurden erstmal beim Sicherheitscheck durchleuchtet und gescannt. Da gab es einen kleinen Schreckmoment für mich, als der Herr, der unsere Tickets abriss uns musterte - doch nicht richtig angezogen? Aber dann machte er uns allen vieren nur ein Kompliment ^^
Haben wir aber auch verdient, oder? Sahen doch toll aus!
Yashiro, Reno, Jessi und ich vor dem Tor.

Dann haben wir damit begonnen uns umzusehen. Es war wunderschön!
Natürlich mussten wir als die Deppen, die sich immer im Spiegel knipsen, ein gemeinsames Foto im Spiegelsaal machen XD
Im Garten hat meine Mama und noch mal fotografiert. Obwohl ich ihr alles eingestellt hatte - am HANDY! - ist das hier das beste Bild was raus gekommen ist, wir lachen uns leider schon halb schrott. Na und immerhin ist der Daumen meiner Mama auch mal im Foto! (habe noch welche, da ist nur ihr Daumen drauf, großes Kino!)
Der Garten ist wunderschön! Wir hätten sicher noch Stunden dort verbringen können, wenn es nur etwas wärmer gewesen wäre und wir mehr Zeit gehabt hätten. Ich möchte noch einmal dort hin, im Frühjahr und mit mehr Zeit. Nicht nur mehr Zeit für Versailles. Mehr Zeit für die ganze Stadt.

Unser nächster Stop war kurz das Hotel, was in Gehweite von zwei weiteren Highlights lag: Für uns natürlich besonders wichtig die Konzerthalle, aber schon als feststand, wo das Konzert sein wird hatte ich einen Blick auf die Karte geworfen und gesehen, was dort um die Ecke ist und was ich mir unbedingt ansehen wollte:

5 Millionen Stufen. Also besser gesagt: Sacre Cœur de Montmatre. Das Foto ist erst entstanden, als wir schon wieder unten waren, da war das Wetter etwas besser. Von oben ist der Blick über Paris möglich.
Wir haben uns die Kirche auch von innen angeschaut - ich finde sie von außen schöner als von innen. So weiß und wunderschön sie außen ist, so grau und kirchenhaft ist sie halt von innen. Wir alle haben nur kurz und leise geschaut, dann sind wir weiter (übrigens steht ein Schild dort: Ruhe, keine Fotos, dezente Kleidung - das sollte man vielleicht mal unten aufstellen, damit man sich im Notfall umziehen kann, BEVOR man die Treppen hinter sich hat)

Next Stop: Eifelturm!
Hier gibt es ein Foto von mir, aber weil es schon leicht dämmerte musste das mit Jessis Handy gemacht werden, dass die beste Beleuchtung sozusagen hat (ich hab meine Kamera zuhause gelassen, hatte Angst, dass ich sonst ohne sie heim komme) - und auf dem Handy ist es auch noch.
Diese unglaubliche Höhe ist beeindruckend. Dabei ist es nur ein Haufen Stahl, wenn wir ehrlich sind. Aber ich war doch sehr beeindruckt. Der Eifelturm ist nun einmal das was man als Erstes im Kopf hat, wenn man "Paris" hört. Und nun stand ich drunter - das war schon ein tolles Gefühl. Oben waren wir nicht - der Ausblick von der Kirche aus hat gereicht und war gratis. Hier hätten wir eeeewig angestanden (mal wieder!) und natürlich auch noch Geld bezahlt, in meinem Fall vermutlich für den erhebenden Moment vom Eifelturm runter zu... ok, mir wird bei solchen Höhen einfach übel, gehen wir besser nicht ins Detail.
no comment XD

Das Geld haben wir besser investiert!

Oh Gott, war die Créme Brulée lecker! Sie hätte mir fast den Magen gekillt (bin lactose-intolerant, hatte aber Tabletten dagegen dabei) aber das war es wert. Sowas von WERT.
Danach sind wir noch mal zum Eifelturm, das Café war um die Ecke. Wir wollten ihn auch im Dunkeln sehen. Dann ist er erst wirklich beeindruckend! Aber es gibt da wohl eine komische Rechtslage, dass man keine Bilder vom beleuchteten Eifelturm posten darf oder nur unter bestimmten Bedingungen. Darum mache ich das lieber nicht.
Obwohl wir schon müde waren, sind wir noch einen Halt weiter gefahren:
Foto von meiner Mutter... Ich muss noch mal nach Paris. Allein schon, damit ich ordentliche Fotos von mir dort habe!
Der Arc de Triomphe ist aber auch wirklich sehr, sehr schön! Danach sind wir noch eine Weile die anliegende Avenue des Champs-Élysées runtergebummelt, leider fing es dann zu dem frischen Wind auch noch an zu regnen und es wurde auch Zeit für uns, wieder ins Hotel zu fahren.

Mein Highlight stand uns immerhin am nächsten Tag erst noch bevor mit dem Konzert. Ich konnte es selbst nicht glauben, aber ich konnte in der Nacht doch wirklich wunderbar schlafen. Damit hätte ich im Leben nicht gerechnet, aber ich war so müde, dass ich kaum 5 Minuten gelegen hatte und tief und fest schlief.







Kommentare:

  1. wow, ihr habt wunderschöne Bilder gemacht! *__*

    AntwortenLöschen
  2. Das sind aber tolle Bilder:) Das Schloss Versailles muss ja schoen gewesen sein. Wuerde ich auch gerne mal sehen. Ja ja, der Eifelturm ist nur ein Haufen Stahl und dennoch beeindruckend. Das Gefuehl kenne ich. Als ich das erste mal vor meinem Freund Ben stand :D
    (Big Ben).

    Liebe Gruesse,
    Jade

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Den mag ich auch noch sehen! Sollten wir mal nach London kommen, sag ich Bescheid ^^

      LG, Ruha

      Löschen